FBS-Systems                                             
 

Großbatteriespeicher - ein sinnvoller Baustein für die Energiewende?

Wir sind dabei, unseren Anteil an Erneuerbaren Energien sehr schnell zu erhöhen, und das bedeutet, dass wir unseren Anteil an der nicht immer verfügbaren Solar- und Windenergie erhöhen. Um in der Lage zu sein, noch mehr dieser Kapazitäten intelligent und sinnvoll zu integrieren, brauchen wir Flexibilitätsoptionen im Stromnetz.


Speicher im Stromnetz:

Die Stromspeicherung ist in den letzten Jahren in den Fokus der Diskussionen um den Strommarkt und um die Energiewende gerückt. Die Vorstellung, der volatilen Erzeugung von Strom aus Wind- und Solaranlagen müssten Assets zur Seite gestellt werden, deren Funktion darin besteht, solche Schwankungen auszugleichen, ist eingängig und entsprechend weit verbreitet. Ein Großbatteriespeichersystem kann diese Tätigkeit auf mehrere Weisen erfüllen, zum Beispiel als Regelkraftwerk kann es in Sekundenschnelle die Netzfrequenz stabilisieren bei Wetterereignissen wie unerwartete Bewölkung oder überraschend starkem Wind (siehe Investment Case/ Regelleistung). Vermarktet als Spitzenlastkraftwerk kann es netzdienlich den Strom in Zeiten hoher Erzeugung aufnehmen und bei Knappheit abgeben und somit fossile Kraftwerke ablösen.

Flexibilitätsoptionen sind unumgänglich für das Stromnetz der Zukunft, Großbatteriespeicher sind eine marktreife und verfügbare Lösung für das Stromnetz.


Wirkungsgrad:

Mit einem Round-Trip-Wirkungsgrad von >90% sind Li-Ion Großspeicher die effizienteste Technologie, regenerativen Strom zu speichern.


Nachhaltigkeit: 

Wir bieten unseren Kunden auf Anfrage eine ESG-Konforme Lieferkette. Außerdem werden zumeist Rohstoffe verwendet, welche kreislaufwirtschaftsfähig sind. Im Vertragswerk mit den Batterielieferanten wird zudem geregelt, dass der Hersteller die Batterie nach Ablauf der Lebenszeit unentgeltlich zurücknimmt, aufbereitet und wieder neue Batterien mit den wertvollen Ausgangsmaterialien herstellt.


Energieinfrastruktur:

Die notwendige Energiewende inklusive Sektorenkopplung nimmt an Fahrt auf, deswegen wird Strom immer begehrter. Auf der anderen Seite wächst der Widerstand gegen alle Stromerzeugungs- und Übertragungstechniken (vor allem Windkraft und Stromtrassen). Herausforderung ist es, die nachhaltige, preiswerte, akzeptierte und flexible Erzeugung und Verteilung von Strom zukunftssicher zu gestalten. Um zumindest kurzfristig den Netzausbau zu entlasten, eignen sich Großbatteriespeicher ebenfalls. 

Bereits heute beobachten wir, dass die Anzahl an fossiler Reservekraftwerke ansteigt und bei schleppenden Ausbau der regenerativen Energien kann es passieren, dass wir Probleme begegnen, fossile Kraftwerke abzuschalten.



Falls Sie weitere Fragen zum zukünftigen Flexibilitätsbedarf im Stromnetz haben, fordern Sie unser Whitepaper an oder kontaktieren Sie uns für einen Beratungstermin!

E-Mail
Infos
LinkedIn